Das Inland Der Gallura

Nicht nur die Naturschönheiten der Küste, sondern auch das Hinterland der Gallura sind einen Besuch Wert: Zwischen den imposanten Granitsteinmassiven und den dichten Macchia-Buschwäldern gibt es echte Perlen, die es zu entdecken gilt!

Lassen sie sich auf keinen Fall Tempio Pausania entgehen. Die wichtigste Stadt des Hinterlands der Gallura hat ein wunderschönes historisches Zentrum mit zahlreichen Granitsteinbauten. Wenige Kilometer davon entfernt liegt Aggius, das nicht nur zu den ältesten Siedlungen der Gallura zählt, sondern auch eines der schönsten ist: Ausgezeichnet mit der orangenen Flagge, der Bandiera Arancione des italienischen Tourismusvereins Touring Club für den noch ursprünglich erhaltenen Ortskern.

Aggius ist auch für seine Teppichknüpfkunst bekannt und eines der wichtigsten Handwerkszentren der Gegend. In Luras, ebenfalls ein wichtiges Handwerkszentrum der Region, finden Sie die Korkkunst der Sammlung Collezione Forteleoni.

In der Gallura gibt es außerdem interessante archäologische Entdeckungstouren: In Luogosanto gibt es die Gigantengräber von Coddu Vecchiu und Li Lolghi und die Nekropole von Li Muri zu sehen. Im Gebiet von Arzachena sollten Sie unbedingt den Nuraghen Albucciu sowie den 2 km außerhalb von Tempio gelegenen Nuraghen Majore besuchen, im Mondtal Valle della Luna liegt der Nuraghe Izzina, der größte am besten erhaltene Nuraghe der Gallura.

Verfügbarkeit prüfen

top